Van Wijnen Deutschland GmbH verkauft GHOTEL Essen

20 Januar 2017

BNP Paribas Real Estate Investment Management (REIM) Germany hat für einen ihrer Fonds das neugebaute und im Dezember 2016 eröffnete GHOTEL hotel & living in Essen erworben. Das Drei-Sterne-Superior-Haus liegt zentral in der Nähe des Essener Hauptbahnhofs und verfügt über 174 Zimmer.

 

Verkäufer ist die EHG GmbH, eine Projektgesellschaft der Van Wijnen Deutschland GmbH. Die Tochtergesellschaft Van Wijnen Bau GmbH hat als Generalübernehmer dieses Hotelprojekt innerhalb zirka 14 Monate gebaut, und schlüsselfertig übergeben im November 2016.

 

Nachdem in den letzten Jahren schon mehrere eigene deutsche Entwicklungs- und Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen worden sind, ist auch dieses Hotelprojekt in Essen ein schöner neuer ‚Meilenstein‘ auf dem strategischen Weg zum weiteren Wachstum von der Van Wijnen Gruppe auf dem deutschen Markt.

 

Vermittler in dieser Transaktion war die Dr.Lübke & Kelber - Bereich Hotel - aus Düsseldorf.

 

Betrieben wird das Hotel von der GHOTEL-Gruppe aus Bonn, die für das Essener Hotel einen Mietvertrag über zwanzig Jahre abgeschlossen hat. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Die GHOTEL Gruppe betreibt aktuell acht Hotels sowie drei Apartmenthäuser. Das nun übernommene Essener Objekt ist ein Freizeit- und Businesshotel, das als Drei-Sterne-Superior-Haus geführt wird. Der Neubau steht auf einem Grundstück von knapp 2.500 m² an der Ecke Hache- und Hindenburgstraße in Essen-Mitte. Auf den fast genau 7.000 m² Geschossflächen verteilen sich unter anderem 174 Hotelzimmer Doppelzimmer und fünf Tagungsräume. Am Hotel befinden sich knapp ca. 60 Parkplätze. Der Messestandort Essen mit seinen drei DAX-30-Unternehmen ist von einer wachsenden Nachfrage nach Übernachtungskapazitäten insbesondere im mittleren Preissegment gekennzeichnet. Das neue Hotel sollte deshalb von dem Mix aus Messegästen und Städtetouristen profitieren.

 

<< Zurück zur Übersicht